Ausflugstipp Niederösterreich: Wildpark Ernstbrunn… zu den Wölfen

Manchmal ist es wichtig auf der richtigen Seite des Zauns zu stehen. Hat der kleine Hund letztens gelernt. Wir waren nämlich im Wildtierpark Ernstbrunn, weil das Frauchen sich die Wölfe anschauen wollte. Die leben dort nämlich und auch eine Menge Hunde- an beiden wird nämlich vergleichende Forschung betrieben.

wildpark ernstbrunn

wildpark ernstbrunn

Das man an einem besonderen Ort gelandet ist, merkt man spätestens, wenn man nach der ca. 45 Minuten dauernden Fahrt von Wien aus dem Auto gestiegen ist. Man hört nämlich im Hintergrund leises Heulen – nachdem man 5,60 euro Eintritt bezahlt hat – für Erwachsene, der Hund zahlt nix – darf man rein und das Heulen wird lauter. Zuerst geht man an Schweinen, Gämsen, Steinböcken vorbei- und dann sitzt da auch schon der erste Wolf. Die Wölfe sind ziemlich coole Gesellen, sitzen oder stehen herum und jaulen oder schauen.

Als normaler Besucher ist zwar ein hoher Zaum zwischen dem Wolf und dem Menschen, aber man kann im Wolf Science Center auch als Besucher Spaziergänge mit den Wölfen buchen und sogar im Gehege fotografieren – sicher ein spannendes Erlebnis.

Jedenfalls würde ich lieber mal bei den Wölfen reinschauen als bei den Hunden, die gleich daneben wohnen. Das sind alles spannende Promenadenmischlinge, die ständig bellen und gegen die Zäune springen. Der kleine Hund muss sich vorgekommen sein wie bei Fight Club – wie gesagt, es ist immer wichtig auf der richtigen Seite zu stehen. Und  das Herrchen am anderen Ende der Leine ist in diesem Falle auch nicht abzulehnen.

An der Leine ist der kleine Hund auch bein Spaziergang durch die Reh- und Hirschgehege. Die Bewohner sind so entspannt, dass sie nicht mal ein Hund davon abhält, bei uns vorbeizuschauen, ob wir vielleicht was zu fressen für sie haben. (Wildfutter kostet an der Kasse 1euro). Der kleine Hund ist zuerst sehr entspannt, aber als das erste Rehlein davonläuft will er nur mehr nach. Prinzipiell will er nur mehr weg. Zum Schluss auch noch ein riesiges Wildschwein – bitte lass uns fahren sagen die großen schwarzen Hundeaugen. Bitte!

wildpark ernstbrunn

 

Noch mehr Ausflugstipps mit Hund