Adventkranz DIY mit Hortensien und Lampionblumen

Heuer war ich wieder mal motiviert in Sachen Adventdeko und im Gegensatz zu diesem Post war der Kranz auch rechtzeitig zum ersten Advent fertig. Inspiration hab ich in der Blumenhandlung meines Vertrauens gefunden, wo im November schon wunderschöne Trockenkränze entstehen mit Eukalyptus, Lampionblumen, Beeren, Moosen und Hortensien. Nachdem ein paar dieser Exponate getrocknet in meinem Regal standen, hab ich beschlossen, die gleich für meinen Adventkranz zu verwenden. Reisig war gestern ;-) Beziehungsweise was schon getrocknet in den Advent startet kann nicht mehr vertrocknen ;-)

Man braucht

  • einen kranzförmigen Steckschwamm, ich hab nur einen aus Styropor bekommen, was aber mit Drahtklammern auch funktioniert
  • Hortensien als Basis (es waren 5-6 Stück getrocknete grüne)
  • Lampionblumen
  • Eukalyptus
  • orange Beeren
  • Kerzenhalterungen von Depot
  • Kerzen

Am einfachsten ist es, zuerst die Kerzenhalter zu positionieren und dann gleichmäßig um den Kranz zu arbeiten. Nachdem das Material schon getrocknet verarbeitet wird, muss man ein bisschen vorsichtig sein, damit einem die Blüten nicht unter dem Arbeiten schon zerbrechen.
Der kleine Hund hat natürlich regen Anteil genommen an den Bastelarbeiten. Und keine Angst: Bei Lampionblumen sind nur die grünen Teile schwach giftig – aber er hat statt den orangen Bällen dann sowieso lieber ein paar Leckerli verdrückt.

Fertig sieht der Kranz dann so aus!